Was ist der Unterschied zwischen „CBD-Öl – Hanföl – Cannabisöl“

Sehr oft werden Cannabisöl, Hanföl und CBD Öl als identische Produkte bezeichnet. Das ist aber falsch. Alle drei Formen sind Produkte, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Unterschiede gibt es beim Anwendungszweck und bei den Inhaltsstoffen.

CBD-Öl wird aus den Blüten der weiblichen Hanfpflanze gewonnen und kann entzündungshemmend, angstlösend und schmerzlindernd wirken.
CBD Öl wirkt nicht berauschend! Der THC-Anteil liegt unter 0,2%.
CBD Öl kann oral eingenommen werden oder kann auch auf die Haut aufgetragen werden.

Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen und wird häufig als hochwertiges Pflanzenöl verwendet. Auch kann man Hanföl oral einnehmen oder lokal auf der Haut anwenden. Es enthält Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, Proteine und Vitamin B1, B2 und E.

Cannabisöl enthält ca. 70-80% THC und fällt unter das Betäubungsmittelgesetz. Daher darf es in Deutschland nicht frei verkauft werden. Mit einem ärztlichen Rezept kann man Cannabisöl in der Apotheke erwerben.